Ottensen

Allgemein

Startseite

Läden

Was man hier bekommt,

gibt es nicht überall

Bücher kaufen und Kaffee trinken

Ein Wohnzimmer?

Nein, ein Buchladen mit Café

Kaffee trinken, dabei in einem Buch lesen, es danach nicht mehr brauchen oder doch mitnehmen... Hier kann man beides tun, was anderwo verpönt wäre. Und man kann dann auch noch plärrenden Anhang mitbringen, rauchen und in dieser Wärmstube den halben Tag zubringen -- bzw. im Sommer an den Außentischen.

 

Brautkleid bleibt Brautkleid

Burda bir kücük Istanbul...

... und Trauring bleibt Trauring. Und es gibt auch noch Döner und Türk-Pop-Cassetten und Blauauge-Perlen gegen den Bösen Blick. Was kann da noch schiefgehen?
Hier wurde ich Zeuge eines Gesprächs von zwei alten Damen mit unverkennbarem baltischen Akzent. "Hier fühlt man sich ja wie im Orient, wie in... in... Wie hieß doch die Stadt... Konstantinopel war das früher..." -- "Konstantinopel? Du meinst Istanbul!" -- "Ja, richtig..." -- "Konstantinopel! Sag doch gleich Byzanz!"
Gebildeter hat man sich in meiner Gegenwart noch selten gestritten.

 

Was macht die Kunst?

Nachschub

für die Maler

Sie blüht und gedeiht in Ottensen, einem Ort mit hoher Künstlerdichte. Kein Wunder -- denn genügend große Ateliers in städtischem Umfeld finden sich vor allem in den alten Fabrikbauten. Dieses Geschäft verläßt man nicht nur mit Farbtuben und Pinseln, sondern auch mit den neuesten Nachrichten aus der lokalen Kunstszene im Ohr und einem warmen Tee im Bauch. Und mit dem guten Gefühl: "Das alles kann der Einzelhandel...

 

Bei manchen Läden fragt man sich, wie sie eigentlich existieren können -- Jahr um Jahr? Wer kann von nicht zusammenpassenden Untertassen à 50 Cent leben? Oder gehört der Laden zugleich dem Hausbesitzer, der sich durch die Mieten, diesen liebenswerten Luxus gönnt? Wie schön, dass das möglich ist.